Der Kurs für die Ausbildung zum zertifizierten Arboristen erfolgt in sechs Modulen.

Bitte beachten Sie die Prüfungsvoraussetzungen!

Die Module 1 bis 4 sind Theoriemodule, die Module 5 und 6 sind Praxismodule für den Umgang mit Motorsäge, Bewegen und Arbeiten im Baum. Die Module werden in Blöcken von vier Tagen abgehalten.
Modul 1 "Baumbiologie" befasst sich mit der Morphologie und Physiologie der Bäume und ihrer Beziehung zu Boden und Umwelt.
Die Module 2 bis 4 umfassen alle wichtigen Themen wie Baumarten und Artenauswahl, Baumkontrolle, Baumpflege, Ausschreibung, Normen und Recht im Bezug auf Bäume.
Die Module 5 und 6 finden in Zusammenarbeit mit Arbor Technical Institute statt und befassen sich mit dem richigen Umgang mit der Motorsäge und den Grundlagen der Seilklettertechnik zur richtigen Baumpflege und dem sicheren Arbeiten im Baum.

Wenn Sie sich gleich anmelden, werden Sie für den nächsten Kurs vorgemerkt und verständigt, sobald die Termine fixiert sind.

Nach dem erfolgreichen Abschluss aller Module kann die ISO-zertifizierte Prüfung zum "certified Arborist" erfolgen. Die ISA ist mit ihren Vereinen auf allen Kontinenten vertreten. Dadurch wird dieses Zertifikat weltweit in den teilnehmenden Länder anerkannt und sichert einen hohen und einheitlichen Ausbildungsstandard für Baumpfleger zu ihrer Sicherheit und zum Schutz unserer Bäume.

Beachten Sie bitte die Broschüre der ISA International sowie den ISA Ethik-Kodex und die darin enthaltenen Informationen und Voraussetzungen für die Erreichung der Zertifizierung.
Download: Broschüre und ISA Ethik-Kodex
Bitte füllen Sie beide Unterlagen aus und senden diese gleich bei Ihrer Anmeldung mit.

Wenn Sie noch Fragen zur Ausbildung haben, erreichen Sie unser ISA-Koordinationsbüro unter der Telefonnummer 01/7108725 oder per Email über das Kontaktformular.